Übung mit den Freunden aus dem Siegerland
Kopierer verursachte Brand bei Osterrath

Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr zwei Männer, die sich am Fenster bemerkbar gemacht hatten.
5Bilder
  • Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr zwei Männer, die sich am Fenster bemerkbar gemacht hatten.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Sassmannshausen. Es war nur eine Übung. Und dennoch nehmen die Einsatzkräfte so ein Szenario sehr ernst. Schließlich könnte immer mal was passieren – real, versteht sich. Und da war es am Freitagabend gut, dass die Löschgruppen Feudingen und Rüppershausen ihre gemeinsame Jahres-Einsatzübung mit den Freunden aus Nenkersdorf und Grissenbach bei der Firma Osterrath in Sassmannshausen durchführen. Gleich zu Beginn stellte sich mit dem Firmen-Tor die erste Aufgabe, denn hier galt es, den Eingangsbereich für die Löschfahrzeuge zugänglich zu machen – über einen speziellen Schlüssel oder „händisch“.
Dass die Löschgruppen aus dem Norden des Siegerlandes mit von der Partie waren, hatte einen Grund, der zwölf Jahre zurückliegt. Damals in 2007, trafen sich Feudinger, Nenkersdorfer und Grissenbacher oben auf der Siegquelle – sozusagen im Gewühl von umgestürzten Kyrill-Bäumen. Das Schicksal, dass es hier kein Vor und Zurück für die Siegerländer mehr gab und die teilweise in Feudingen die Nacht verbringen mussten, führte zu einer Freundschaft, die bis heute anhält. Jedes Jahr treffen sich Nenkersdorfer, Grissenbacher, Feudinger und Rüppershäuser zur gemeinsamen Übung – so auch am Freitag.
Das Szenario, das es für die rund 40 Feuerwehrmänner und -frauen abzuarbeiten galt: Ein Defekt an einem Kopiergerät im zweiten Obergeschoss des dreigeschossigen Haupt- und Verwaltungsgebäudes bei der Firma Osterrath führte zum Brand. Teile des Treppenraums, also des ersten Rettungswegs, sowie des Dachgeschosses waren völlig verraucht. Zwei Männer öffneten oben ein Fenster und machten sich bemerkbar. Drei weitere Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt irgendwo im Gebäude. Sie konnten sich offenbar nicht selbst in Sicherheit bringen. Also galt es, die Personenrettung einzuleiten. Atemschutzgeräteträger betraten das Treppenhaus, derweil brachte sich die Drehleiter in Stellung. Schwierigkeit hier: Das Fahrzeug musste zwischen dem Altbau und dem Neubau so gestellt werden, dass beim Drehen der Drehleiter an allen Seiten genug Platz vorhanden war. Zugleich musste in dem durchaus engen Bereich die Personenrettung vorgenommen werden.
Die über Drehleiter geretteten Männer wurden ebenso dem Rettungsdienst übergeben wie die anderen Personen. Ein Mann, so erfuhr die SZ vor Ort, hatte versucht, das brennende Gebäude selbstständig zu verlassen. Ihn fanden die Feuerwehrleute nicht ansprechbar im Treppenhaus. Für die Wasserversorgung zeichneten die Kameraden aus Nenkersdorf und Grissenbach verantwortlich. Sie postierten ihre Pumpe direkt an der Lahn und förderten mit 5,5 bar das Wasser zum Einsatzgeschehen.
Im Vorfeld hatte die Einsatzleitung, hier hatten Löschgruppenführer Thorsten Seidel und sein Stellvertreter Daniel Althaus die Fäden in der Hand, ein schwieriges Problem angenommen. Die direkt angrenzende Wasserleitung war defekt, sodass die Feuerwehrleute gezwungen waren, eine Wasserversorgung aus der angrenzenden Lahn aufzubauen. Das wiederum sollte sich ebenfalls nicht ganz einfach gestalten, weil die Lahn aktuell wegen der anhaltenden Trockenheit nur sehr wenig Wasser führen sollte.
Im wahren Leben sah das zum Glück anders aus. Die Siegerländer stellten die Wasserversorgung in kurzer Zeit her. Der Wasserstand bereitete dabei keinerlei Probleme. Geschäftsführer Jan Osterrath durfte rundum zufrieden mit den Feuerwehrleuten sein. Schließlich kann er sicher sein, dass die Einsatzkräfte rasch vor Ort sind, sollte es tatsächlich einmal zu einem Brandereignis kommen.
Als Dankeschön gab es übrigens leckere Bratwürstchen. Hier kümmerte sich Mitja Karpf von der Firma Osterrath um das leibliche Wohl der Einsatzkräfte. So gab es im Anschluss an den Einsatz für alle einen gemütlichen Teil.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen